Motorrad überwintern

Der Winter ist der Feind eines jeden Freiheitsliebhabers. Gerade als Motorradfahrer möchten Sie sicherlich lieber über Landstraßen fahren als Ihrem Motorrad zuzusehen, wie es nur in der Garage steht. Gerade bei besonders tiefen Temperaturen muss darauf geachtet werden, dass Sie das Motorrad richtig lagern. Natürlich sollten Sie wissen, wie Sie einen Ölwechsel vornehmen und auch wie Sie den Motor wieder zum Laufen bringen.

Um Ihnen die entsprechenden Putzarbeiten zu ersparen, empfiehlt sich, das Motorrad unter einer Haube zu verwahren, damit es nicht verstaubt. Im Frühling können Sie dann direkt mit den Arbeiten starten und müssen nicht noch lange Putzarbeiten leisten. Auf den Motorrad Heber sollten Sie das Motorrad aber nicht aufbocken, da der Druck über eine so lange Zeit wie eine komplette Jahreszeit nicht aufrechterhalten werden kann. Es kann zu Druckabfall oder gar Zerstörung der Hebebühne führen.

Dafür kommt die Hebebühne mit dem Vorteil daher, dass sie kaum gewartet oder speziell gelagert werden muss über den Winter. Grundsätzliche Reinigungs- und Pflegearbeiten müssen aber dennoch regelmäßig vorgenommen werden, um allfällige Schäden zu vermeiden. Die Reinigungsarten unterscheiden sich je nach Hebebühne aber nur gering. Die einzelnen Gelenke sollten geputzt und geölt werden.

Motorrad überwintern
Bewerten Sie diese Seite


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.